2008 erstmals die volle Stückzahl 1 oz Kookaburra ausgeprägt

Runde zehn Jahre nach dem ersten Motiv des Kookaburra im Zivilisationsumfeld zeigt die Bildseite des Kookaburra 2008 wieder einen Zaun. Einzigartig an dem Münzmotiv für die ganze Kookaburraserie ist das abgebildete Spinnennetz. Aus dem Vorjahr wird die konkave Schriftprägung übernommen jetzt allerdings auch die Jahreszahl vertieft geprägt. Erstmalig wird auch das von der Perth Mint gesteckte Limit von 300.000 Stück der Unzenversion voll ausgeprägt. Insgesamt finden 48,9t Feinsilber Eingang in 370.269typo3/ Kookaburra Bullionmünzen unterschiedlicher Gewichtseinheiten.  Das „P“ auf der Aversseite rechts neben dem Kookaburra ist der Prägebuchstabe der Perth Mint und weist auf den Ort der Prägung hin, er wird in 2008 erstmalig in das Motiv integriert.

Der Motiventwurf zum Kookaburra 2008 ist Shevaun Buschenhofen zu verdanken, der diesen Kookaburra designte.