1999 Kookaburra mit alten Währungsmotiven aus Europa

Der Kookaburra 1999 zeigt zwei auf einem gemeinsamen Ast sitzende sehr unterschiedlich große Kookaburra. Ein kleines „P“ auf der Bildseite unter dem Kookaburra steht für den Ort der Münzprägestätte Perth Mint. Auf den Kookaburra in der Qualität pp, ist abweichend ein „P100“ zum 100 Jahre Jubiläum der Perth Mint im Jahr 1999 eingeprägttypo3/#_ftn1. Sonderauflagen zeigen mit Privy Marks europäische Nationalwährungentypo3/#_ftn2. Interessanterweise sind in Privy Marks australischer Dollarmünzen Privy Marks mit 1 Niederländischen Gulden, 5 Französischen France oder 20 Österreichischen Schilling zu sehen.

Die maximale Prägezahl der Unzenversion wird seitens der Perth Mint mit 300.000 abgegeben, von denen bis 2013 erst 109.364 tatsächlich geprägt und verkauft warentypo3/#_ftn3.

Die Kookaburramünze 1999 ist eine künstlerische Schöpfung von der Münzdesignerin Louise Pinder.